IT-Gipfel 2016: Talk Peter Turi / Prof. Dr. Felix Stalder

Featured Video Play Icon

19.06.2017, ein Beitrag von

IT-Gipfel 2016: Talk Peter Turi / Prof. Dr. Felix Stalder (Zürcher Hochschule der Künste)
Digitale Kultur entwickeln und Tendenz zu Monopolen beenden

Der Professor für Digitale Kultur und Theorien der Vernetzung beschreibt Prozesse des Aushandelns von Bedeutung in der Gesellschaft. In der digitalen Welt sind die klassischen Gatekeeper der öffentlichen Meinung unter Druck geraten durch neue Akteure, die behaupten diese Prozesse neu zu definieren. Sie setzen eine Veränderungskrise in Gang und erzeugen einen Vertrauensverlust. Algorithmen bieten eine neue Art der Ordnung an, die auch einen Eingriff in die Organisation von Wissen beinhaltet. Stalder fordert für die Nutzerseite die Möglichkeit, selbst die Filter zu beeinflussen, ansonsten wird kritische Meinungsbildung verhindert. Dies erfordert auch eine digitale Grundbildung. Außerdem muss die Tendenz zu digitalen Monopolen gestoppt werden. Künftig muss für Wahlfreiheit zwischen Anbietern gesorgt werden, z.B. indem Daten und Kontakte bei einem Wechsel nicht verloren gehen. Stalder sieht hier durchaus eine lösbare Regulierungsaufgabe. Diese werde aber umso schwieriger, je mächtiger die Monopole würden.