IT-Gipfel 2016: Talk Peter Turi / Prof. Dr. Wolfgang Wahlster

Featured Video Play Icon

19.06.2017, ein Beitrag von

IT-Gipfel 2016: Talk Peter Turi / Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (Universität des Saarlandes und Direktor des DFKI)
Künstliche Intelligenz muss dem Menschen dienen. Internet der Dinge entwickeln!

Saarbrücken ist weltweit das größte Zentrum für Forschung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Ziel des 1988 gegründeten Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) ist u.a. die Entwicklung von intelligenten Assistenten, die den Menschen stupide Tätigkeiten abnehmen, Leben und Arbeiten erleichtern. Neu sei z.B. in Bereich der Recherche, dass große Textmengen rasch auf gesuchte Informationen durchforstet werden können, weil Maschinen Daten nicht nur speichern sondern auch zu verstehen lernen. Im Bereich der Industrieproduktion und der Logistik wird an der Mensch-Maschine-Kooperation gearbeitet sowie an autonomen Steuerungen. Wahlster rät der Politik, auf dem Weg zur Industrie 4.0 auch den Mittelstand einzubeziehen. Nachdem Deutschland bei der Online-Revolution ins Hintertreffen geraten sei, gelte es nun, das Internet der Dinge am Standort Deutschland zu entwickeln.

Wolfgang Wahlster

Wolfgang Wahlster ist Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes und leitet seit 1988 als Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) als die weltweit größte Forschungseinrichtung auf diesem Gebiet mit über 700 Wissenschaftlern.