Dr. Jörg Ukrow (stv. Direktor der LMS) im Gespräch mit Roland Jahn (Bürgerrechtler und Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik) – Montagsdemonstrationen und Mauerfall | Die Bedeutung der Meinungsfreiheit und freier Medien für die friedliche Revolution 1989

1949 wurde unter der kritischen Beobachtung der Alliierten eine politische Ordnung für die Bundesrepublik Deutschland erarbeitet, die Lehren aus den Fehlern der Weimarer Republik und den Verbrechen der Nazizeit ziehen sollte. Die in den Artikeln 1 bis 19 festgelegten Grundrechte garantieren die unantastbaren Rechte der Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Staat, unter anderem Menschenwürde, freie … (weiterlesen)

Simon Hurtz (Freier Journalist und Koordinator des VOCER Millennial Lab) – „Wir sind die Medien!“ | Mediale Öffentlichkeit heute

Wer waren „die Medien“ im Herbst 1989 und welche Akteure beeinflussen heute die öffentliche Meinung? Welche Rolle spielen Mainstream-Medien? Welche Funktion erfüllen Social Media? Wer ist Produzent und wer ist Rezipient? Durch globale Kommunikationsunternehmen wie Facebook & Co. wurden die Spielregeln auf dem Medienmarkt grundlegend verändert. Jeder kann heutzutage Anbieter und Produzent von medialen Inhalten … (weiterlesen)

Ute Korinth (Vorsitzende des Fachausschusses Online, DJV) – Freie Medien, Medien- und Meinungsfreiheit in der Welt von Facebook, Twitter & Co.

Ute Korinth – Kommunikationsprofi und Vorsitzende des Fachausschuss Online im Deutschen Journalisten-Verband (DJV) – hat mit den Saarbrücker Medienimpulsen über Lage und Perspektive freier, pluralistischer und unabhängiger Medien und ihre Bedeutung für die demokratische Gesellschaft gesprochen. Neben der Frage, welche Rolle im öffentlichen Diskurs Mainstream-Medien spielen und welche Funktion Soziale Netzwerke erfüllen, wurde auch über … (weiterlesen)