Meinung | Macht | Medien: Wie wir unsere Demokratie bewahren – Ingrid Brodnig, Ruth Meyer, Marco Fuchs und Rüdiger Fries

Featured Video Play Icon

26.11.2020, ein Beitrag von

Die Digi­ta­li­sie­rung aller Lebens­be­rei­che hat zu teil­wei­se schar­fen Aus­ein­an­der­set­zun­gen dar­über geführt, wer Platt­for­men wie Face­book, You­Tube oder Twit­ter aber auch Mes­sen­ger­diens­te wie Whats­App oder Tele­gram kon­trol­liert und wie Regeln gesetzt, inter­pre­tiert und ange­wen­det wer­den, um eine gerech­te, fai­re und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft zu gewähr­leis­ten. Wodurch wer­den freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Teil­ha­be an öffent­li­chen Debat­ten für alle auch zukünf­tig gewähr­leis­tet? Wie kön­nen Daten­schutz und Konsument*innenrechte ein­ge­hal­ten wer­den? Wel­che Rol­le kön­nen euro­päi­sche Insti­tu­tio­nen und Unter­neh­men gegen­über den Big Five der US-amerikanischen Technologie-Unternehmen spie­len? Was kann jede und jeder Ein­zel­ne tun, um sich sou­ve­rän und mün­dig ver­hal­ten zu kön­nen, sich gegen Daten­miss­brauch zu weh­ren und Alter­na­ti­ven zu Pro­duk­ten der gro­ßen Her­stel­ler zu ver­wen­den? Und schließ­lich, was sind die poli­ti­schen und öffentlich-rechtlichen Auf­ga­ben in digi­ta­len Zei­ten? Dar­über dis­ku­tie­rten Ruth Mey­er (Direk­to­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land), Ingrid Brod­nig (Jour­na­lis­tin und Autorin des Buches „Über­macht im Netzt“) und Mar­co Fuchs (Sozialpäd­ago­ge).

Ver­an­stal­ter: Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land und Lan­des­zen­tra­le für pol­ti­sche Bil­dung des Saar­lan­des.