Meinung | Macht | Medien: Wie wir unsere Demokratie bewahren – Ingrid Brodnig, Ruth Meyer, Marco Fuchs und Rüdiger Fries

Die Digi­ta­li­sie­rung aller Lebens­be­rei­che hat zu teil­wei­se schar­fen Aus­ein­an­der­set­zun­gen dar­über geführt, wer Platt­for­men wie Face­book, You­Tube oder Twit­ter aber auch Mes­sen­ger­diens­te wie Whats­App oder Tele­gram kon­trol­liert und wie Regeln gesetzt, inter­pre­tiert und ange­wen­det wer­den, um eine gerech­te, fai­re und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft zu gewähr­leis­ten. Wodurch wer­den freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Teil­ha­be an öffent­li­chen Debat­ten für alle auch … (weiterlesen)

#rollenbilder2020 | Zusammenfassung der Webkonferenz „Weibliche Rollenbilder, KI und Social Media“

Nur schön ist zu wenig. Weibliche Influencerinnen in sozialen Medien werden häufig nur mit Mode und Beauty assoziiert. Der Anspruch an Perfektion in diesen Bereichen scheint immer größer zu werden. Woran liegt das? Welchen Einfluss haben Social Media und Künstliche Intelligenz auf unsere Rollenbilder? Und wie verhält sich das deutsche Recht zu solchen Themen? Diesen … (weiterlesen)

Jochen Fasco (Direktor der TLM) – Jugendmedienschutz und Medienkompetenz

Vor welchen Herausforderungen steht der Jugendmedienschutz in Deutschland? Welche Rolle spielt die Verzahnung zwischen Jugendmedienschutz und Medienkompetenz um einen effektiven Schutz für Kinder und Jugendliche im Netz zu gewährleisten? Auf diese Fragen gibt Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), im Rahmen der Jugendschutzkonferenz „KINDER|MEDIEN|SCHUTZ – Verantwortung statt Wegsehen“ antworten und stellt den Jugendschutz- und … (weiterlesen)

Prof. Dr. Christoph Igel – Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Lehrens und Lernens

Das Lehren und Lernen mit Informations- und Kommunikationstechnologien hat sich in den letzten zwei Dekaden aus der Perspektive der Didaktik und aus Sicht von Bildungsinstitutionen, insbesondere aber für Lehrende und Lernende, fundamental verändert. Weltweiter Zugriff auf offene Lernressourcen, gemeinsames Arbeiten in Bildungsnetzen über Grenzen hinweg sowie zeit- und ortsunabhängiges Unterrichten und Lernen sind nur einige … (weiterlesen)

Prof. Dr. Alexander Filipović (Hochschule für Philosophie München): Sprache in den Medien

Im Interview über “Political Correctness“, die Verrohung der Sprache und den Wandel der öffentlichen Kommunikation durch das Internet, weißt Prof. Dr. Alexander Filipović von der Hochschule für Philosophie München darauf hin, dass es Lüge und Täuschung schon immer gegeben hat. Neu seien Hate Speech und Fake News daher nicht, lediglich die Unverfrorenheit, Lautstärke und Schnelligkeit, … (weiterlesen)