„Von Digital Natives zu Digital Citizens“ I Impulsvortrag Dr. Johanna Börsch-Supan I Wahrheit – eine Auslegungssache? Die Auswirkungen von Desinformation auf Öffentliche Meinung und politische Diskussion

„Für junge Menschen ist der Raum der öffentlichen Meinungsbildung ein digitaler. Im Internet und auf Social Media informieren sie sich und diskutieren zu politischen Themen. Dort werden sie aber auch täglich mit Desinformation konfrontiert, die Viele verunsichert. Um aus der Generation der „Digital Natives“ souveräne „Digital Citizens“ zu machen, muss die Lebensrealität Jugendlicher Basis für … (weiterlesen)

Grußwort Direktorin LMS Ruth Meyer I Wahrheit – eine Auslegungssache? Die Auswirkungen von Desinformation auf öffentliche Meinung und politische Beteiligung

„Über Algorithmen und Künstliche Intelligenz klassifizieren und steuern Suchmaschinen und Social Media-Plattformen unsere Interaktionen. Dies machen sich populistische Parteien genauso wie repressive Staaten mit dem Ziel der Destabilisierung unseres politischen Systems zu Nutze. Desinformationskampagnen zu verhindern, ohne das Recht auf freie Meinungsäußerung zu gefährden, ist eine der dringendsten Herausforderungen unserer Demokratie“, erklärt Ruth Meyer, Direktorin … (weiterlesen)

Fake News und Demokratie | FAKTISCH BETRACHTET!!!

Daniel Finger im Gespräch mit Wolfgang Jahr, Ruth Meyer, Direktorin der Landesmedienanstalt Saarland und Stefan Gelbhaar, MdB, Verkehrspolitischer Sprecher Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. | FAKTISCH BETRACHTET!!! Fit gegen Fake News ist eine Gesprächsreihe der gemeinsamen Initiative „Digital mobil im Alter“ von der Stiftung Digitale Chancen und Telefónica o2. Weitere Informationen stehen unter Fit gegen Fake … (weiterlesen)

Themenspecial der Saarbrücker Medienimpulse zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit hat die Landesmedienanstalt Saarland Persönlichkeiten aus Medien und Kultur befragt, was für sie im vergangenen Jahr in Sachen Presse- und Meinungsfreiheit die bedeutendsten Ereignisse waren. Themen sind dabei u.a. die Anfeindungen, Inhaftierungen oder gar die Tötung von Journalistinnen und Journalisten weltweit. Aber auch positive Entwicklungen z.B. in manchen afrikanischen Staaten, … (weiterlesen)

Dr. Helmut Albert (Leiter der Abteilung V – Verfassungsschutz im Ministerium für Inneres, Bauen und Sport des Saarlandes): Rechtsextremismus in den Medien – Zwischen Filterblasen und Mobilisierung zu Gewaltakten

Vor rund 80 Jahren tobte sich ein von oben gelenkter antisemitischer und rassistischer Mob auf den Straßen Deutschlands aus. Jüdische Geschäfte wurden geplündert, Synagogen brannten und jüdische Bürger wurden misshandelt, getötet oder in den Suizid getrieben. Die Novemberpogrome 1938 hatten eine Vorgeschichte der antisemitischen Ausgrenzung und Diskriminierung, die den Weg bereitete in die Verfolgung und Ermordung … (weiterlesen)