Demo­kra­tie | Respekt | Wahr­heit: Wege zu einem neu­en digi­ta­len Mit­ein­an­der – Marina Weisband, Prof. Dr. Frank Überall, Hermann Josef Schmidt und Kathrin Aue

nläss­lich des Inter­na­tio­na­len Tages der Pres­se­frei­heit hat­ten der Saar­län­di­sche Jour­na­lis­ten­ver­band (SJV), die Siebenpfeiffer-Stiftung und die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) am 2. Mai zur Online-Matinée „Demo­kra­tie — Respekt — Wahr­heit – Wege zu einem neu­en digi­ta­len Mit­ein­an­der“ eingeladen. Medi­en­schaf­fen­de und Per­so­nen des öffent­li­chen Lebens sind zuneh­mend Angrif­fen und Bedro­hun­gen aus­ge­setzt. Hass und Het­ze sind sowohl bei der … (weiterlesen)

Meinung | Macht | Medien: Wie wir unsere Demokratie bewahren – Ingrid Brodnig, Ruth Meyer, Marco Fuchs und Rüdiger Fries

Die Digi­ta­li­sie­rung aller Lebens­be­rei­che hat zu teil­wei­se schar­fen Aus­ein­an­der­set­zun­gen dar­über geführt, wer Platt­for­men wie Face­book, You­Tube oder Twit­ter aber auch Mes­sen­ger­diens­te wie Whats­App oder Tele­gram kon­trol­liert und wie Regeln gesetzt, inter­pre­tiert und ange­wen­det wer­den, um eine gerech­te, fai­re und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft zu gewähr­leis­ten. Wodurch wer­den freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Teil­ha­be an öffent­li­chen Debat­ten für alle auch … (weiterlesen)

#rollenbilder2020 | Digitale Ethik, KI und Informationskompetenz | Prof. Dr. Petra Grimm

Prof. Dr. Petra Grimm ist Leiterin des Instituts für digitale Ethik der Hochschule der Medien Stuttgart Was ist Ethik? Prof. Dr. Petra Grimm erklärte, in der Ethik gehe es darum, gute Gründe zu finden, warum etwas moralisch gut oder schlecht ist. Die Ethik stelle sich die Fragen: Wie sollen oder wollen wir leben? Auf welche … (weiterlesen)

Ruth Meyer (LMS-Direktorin) im Gespräch mit Diana Kinnert (Kolumnistin, Unternehmerin, Publizistin und Politikerin) zum Thema Medien und Einsamkeit.

Wie können wir Vereinzelung, Isolation und kultureller Abgeschiedenheit in einer postmodernen Gesellschaft begegnen? Und welche Rolle spielt hierbei die heutige Medienwelt? Diana Kinnert plädiert für eine „Anti-Einsamkeitspolitik“. Im Dialog mit Ruth Meyer beleuchtet sie das Spannungsfeld, in dem sich Einsamkeit als subjektives Gefühl gegenüber den konkreten Anforderungen an eine skalierbare Politik befindet. Mit Blick auf … (weiterlesen)

Dr. Jörg Ukrow (stv. Direktor der LMS) im Gespräch mit Roland Jahn (Bürgerrechtler und Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik) – Montagsdemonstrationen und Mauerfall | Die Bedeutung der Meinungsfreiheit und freier Medien für die friedliche Revolution 1989

1949 wurde unter der kritischen Beobachtung der Alliierten eine politische Ordnung für die Bundesrepublik Deutschland erarbeitet, die Lehren aus den Fehlern der Weimarer Republik und den Verbrechen der Nazizeit ziehen sollte. Die in den Artikeln 1 bis 19 festgelegten Grundrechte garantieren die unantastbaren Rechte der Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Staat, unter anderem Menschenwürde, freie … (weiterlesen)