Meinung | Macht | Medien: Wie wir unsere Demokratie bewahren – Ingrid Brodnig, Ruth Meyer, Marco Fuchs und Rüdiger Fries

Die Digi­ta­li­sie­rung aller Lebens­be­rei­che hat zu teil­wei­se schar­fen Aus­ein­an­der­set­zun­gen dar­über geführt, wer Platt­for­men wie Face­book, You­Tube oder Twit­ter aber auch Mes­sen­ger­diens­te wie Whats­App oder Tele­gram kon­trol­liert und wie Regeln gesetzt, inter­pre­tiert und ange­wen­det wer­den, um eine gerech­te, fai­re und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft zu gewähr­leis­ten. Wodurch wer­den freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Teil­ha­be an öffent­li­chen Debat­ten für alle auch … (weiterlesen)

„Algorithmen und digitale Macht“ – ein Impuls von Uwe Conradt

c) Carsten Simon

Algorithmen und digitale Macht: Herausforderungen für eine verbraucherfreundliche Aufsicht und Regulierung Veröffentlicht in promedia – Das medienpolitische Magazin 9/2018   Braucht der mündige Verbraucher in der digitalen Welt noch eine Aufsicht und Regulierung, die ihn schützt? Kann Meinungsvielfalt in Gefahr sein, in einer Welt, in der jeder Medienanbieter werden kann und es – zumindest gefühlt … (weiterlesen)

Ein Dialog über Macht, Medien und Meinungsbildung – Peter Altmaier, Uwe Conradt, Prof. Dr. Katharina Zweig und Prof. Dr. Stephan Ory diskutieren

„Freie Welt in Gefahr? Wer beeinflusst, wie wir die Welt sehen?“ Unter diesem Motto stand der diesjährige Medienabend der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) 2017. Im Vorfeld der Bundestagswahlen freute sich der Direktor der LMS, Uwe Conradt, besonders, als Vertreter der Politik den Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, Peter Altmaier, begrüßen zu können. Zusammen … (weiterlesen)

#FakeNews – Manipulation durch Falschmeldungen: Talk Uwe Conradt / Prof. Dr. Katharina Zweig

Prof. Dr. Katharina Zweig erforscht an der Technischen Universität Kaiserslautern Algorithmen, wie etwa meinungsbildende Algorithmen, die beispielsweise bei Sozialen Netzwerken stark in die Verbreitung von Nachrichten und Inhalten eingreifen. Im Zuge der gesellschaftlichen Debatte über Fake News und deren Auswirkungen auf den Meinungsbildungsprozess schlägt Prof. Dr. Katharina Zweig im Rahmen der Veranstaltung der Landesmedienanstalt Saarland … (weiterlesen)

Digitale Medien verändern Wahrnehmung und gesellschaftliche Prozesse: Talk Peter Turi / Dr. Astrid Carolus und Prof. Dr. Frank Schwab

Die Medienpsychologen Dr. Astrid Carolus und Prof. Dr. Frank Schwab (Universität Würzburg) erläutern anlässlich der Präsidentschaftswahl in den USA Unterschiede der Mediennutzung und der politischen Kultur in Deutschland und den USA, Formen der Inszenierung und Selbstinszenierung und die Darstellung populistischer Strömungen in den sozialen Medien. Filterblasen und „defensive Selektivität“ sorgen für Selbstbestätigung, beeinflussen die Wahrnehmung … (weiterlesen)